home angebot über mich texte/literatur links kontakt

angebot - emotionelle erste hilfe

 

 

 

Förderung und Unterstützung einer liebevollen Eltern/Kind Bindung

 

Liebe Eltern

 

Offen, verletzlich und auf Sie angewiesen, liegt Ihr Kind in Ihren Armen. Sie sind beeindruckt und können sich dieser Attraktion nicht entziehen.

Sie spüren, wie Sie in Ihrem Herzen mit Freude, Liebe und Fürsorge antworten. Sie wissen spontan und intuitiv was Ihr Baby braucht. Dieses Liebesband heisst Bindung.

 

In sicherer Bindung vermitteln Sie Ihrem Kind ein warmes Nest voller Halt und Geborgenheit. Es gibt sich im vollen Vertrauen ihren Armen und dem Schlaf hin. In Verbundenheit wird das Stillen zur sinnlichen Freude. Haut-, Augen- und

Hörerfahrungen werden wie Nahrung einverleibt. Sie schaffen die besten Voraussetzungen für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung.

 

Aber Hand auf’s Herz!

 

Oft gerät die harmonische Welt aus den Fugen.

 

Das kleine Wesen fordert viel Aufmerksamkeit und verhält sich ganz anders wie Sie es erwartet haben. Es schreit viel, trinkt nicht, überstreckt sich. Alles wird anstrengend. Anstelle von Zugewandtheit tritt Entfremdung ein, obwohl Sie Ihr Baby doch lieb haben. Müdigkeit und Resignation nehmen viel Raum ein.

 

Was drängt Sie dazu, Ihr Kind ruhig zu halten? Sie werden ärgerlich, gar wütend?

 

Gestehen Sie sich solche Gefühle zu! Wie Sympathiegefühle gehören sie in unser Erleben. Verständnis und Achtsamkeit sich selbst gegenüber lässt Sie nach kreativen Lösungen suchen um sich zu entlasten.

 

Bindungsförderung

 

In meiner Begleitung steht Ihre eigene liebevolle Herzverbindung im Zentrum. Erstaunlich wie schnell Sie ihre sichere, mütterliche Kompetenz spüren können. Ihr

schreiendes Kind warm einzubinden und damit geduldig zu unterstützen wird zum Selbstverständnis. Gleichzeitig beruhigt sich Ihr überaktiver Verstand mit den sich wiederholenden Fragen. Er ist Grund für viele Ängste.

Ihre natürliche Fürsorglichkeit lässt Sie die Nähe zu Ihrem Baby wieder spüren. Ihr Kind zu stillen, zärtlich zu berühren, es an Ihr Herz drücken wird zur Lust und Freude.

Sie sind die oder der Haltgebende, -nicht- Ihr Baby gibt Ihnen Halt.

 

- Für Eltern, die verzweifeln ab ihrem Schreibaby.

 

- Für Eltern, die Unsicherheit und Entfremdung erleben zu ihrem Kind.

 

- Für Babys mit traumatischen Geburtserfahrungen (Stockung während der Geburt,

  Kaiserschnitt, lange Trennungen).

 

- Für unruhige, verspannte Babys

 

- Für Babys mit Schlaf- und Stillproblemen

 

- Für Babys, die kein Interesse an ihrer Umwelt zeigen und nicht richtig gedeihen

 

 

krisen nach der geburt

schreibabys